Wir denken die politische Partizipation der Zukunft. Gemeinsam mit Ihnen.

DAS XF CITIZEN LAB

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir überlegen, wie die politische Partizipation der Zukunft aussehen kann und soll. Dabei müssen sowohl technologische als auch ethische und gesellschaftliche Aspekte berücksichtigt werden. Das Ziel des XF citizen lab ist die Entwicklung ganz konkreter Methoden und Werkzeuge, die in Zukunft zur Verbesserung der Partizipation von Bürger*innen auf diversen Politikfeldern und Ebenen politischer Beteiligung eingesetzt werden können. Damit wollen wir unsere Demokratie zukunftsfest für die bereits absehbaren technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen von morgen machen.

UNSER KONZEPT

Die Ergebnisvorgabe im XF citizen lab soll so vage wie möglich gehalten werden, um der Kreativität und den Ideen der Teilnehmer*innen so viel Freiraum wie möglich zu lassen. Lediglich das grobe Ziel ist gegeben: ein für die Zukunft nutzbarer Ideenbaukasten für "gute" politische Beteiligung. Dadurch sollen alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit haben, eigene Vorstellungen von erfolgreicher Partizipation einzubringen, um dann gemeinsam eine Idee zu entwickeln, wie Partizipation diesen Ansprüchen in Zukunft auch in der Praxis gerecht werden kann.

Wir wollen uns mit Ihnen fragen: Was ist überhaupt "gute" Beteiligung? Welche Instrumente können dafür angewandt werden? Welche Anforderungen müssen diese Instrumente erfüllen? Auf welchen Kanälen soll die Beteiligung stattfinden?

Aber keine Angst! Spezielle Vorkenntnisse zu den Themen Bürgerbeteiligung oder politische Partizipation sind nicht erforderlich. Lediglich das Interesse an diesem Themenfeld und die Motivation, gemeinsam zielführende Ergebnisse zu erarbeiten, sind notwendig.

ERSTE VERANSTALTUNGSREIHE

Ziel der ersten zweiteiligen Veranstaltungsreihe, am 5. März und Ende April / Anfang Mai (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) ist es, sich dem Thema "Partizipation der Zukunft" erst einmal anzunähern und dann gemeinsam erste Geh- und Denkversuche zu wagen.

VOLUME 1 - RÜCKBLICK:

In unserer ersten Veranstaltung am 5. März klärten wir gemeinsam, was Partizipation überhaupt für uns bedeutet, welche Ziele damit verfolgt werden sollten und durch welche Kriterien sich gute Partizipationsprozesse auszeichnen. Auf Basis dieser grundlegenden Überlegungen, entwickelten und diskutierten wir dann gemeinsam erste Ideen zu konkreten Methoden der Partizipation der Zukunft.

Sie haben unsere Auftaktveranstaltung verpasst? Hier haben wir die erste Ausgabe unseres XF citizen lab für Sie zusammengefasst. Schauen Sie doch mal rein!

 

VOLUME 2:

Im Moment arbeiten wir an der Konzeption unserer zweiten Veranstaltung. Das Format und das Datum werden wir noch bekanntgeben. Seien Sie gespannt! Natürlich können Sie auch an der zweiten Ausgabe des XF citizen lab teilnehmen, wenn Sie unsere erste Veranstaltung verpasst haben!

HINTERGRUND

Seit 2013 veranstalten wir jährlich das Expertenforum Bürgerbeteiligung (XF) mit dem Ziel, den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis rund um das Thema Bürgerbeteiligung zu fördern. Das XF richtet sich insbesondere an kommunale Entscheidungsträger*innen und Beteiligungsbeauftragte sowie an Vertreter*innen des Landes Baden-Württemberg. In den letzten Jahren hat sich bei uns allerdings zunehmend ein Verständnis dafür entwickelt, dass die Debatte um Theorie und Praxis der Partizipation - um zu funktionieren - gemeinsam mit denen geführt werden muss, für die sie gedacht ist: Den Bürgerinnen und Bürgern. Um genau das zu tun, haben wir in Anlehnung an das XF das XF citizen lab ins Leben gerufen. Denn auf dem Gebiet der Partizipation sind Sie die Expert*innen!

WER WIR SIND

Polit@ktiv wurde 2011 von einer kleinen Gruppe hauptsächlich ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen gestartet, die sich für mehr Bürgerbeteiligung einsetzten und aufzeigen wollten, wie dieses mit Hilfe digitaler Kanäle möglich sein kann. Nach ersten erfolgreichen Modellprojekten in einzelnen Kommunen gründete die Integrata-Stiftung im Januar 2014 eine Tochterfirma, die Human IT Service GmbH, welche die Dienstleistungen rund um Polit@ktiv übernimmt. Dazu zählt vor allem die Moderation der Bürgerdiskussionen und die kontinuierliche Online-Dokumentation, aber auch Marketing und Vertrieb der Plattform. 

News

VOLUME 1 - RÜCKBLICK

In unserer ersten Veranstaltung am 5. März klärten wir gemeinsam, was Partizipation überhaupt für uns bedeutet, welche Ziele damit verfolgt werden sollten und durch welche Kriterien sich gute Partizipationsprozesse auszeichnen. Auf Basis dieser grundlegenden Überlegungen, entwickelten und diskutierten wir dann gemeinsam erste Ideen zu konkreten Methoden der Partizipation der Zukunft.

Sie haben unsere Auftaktveranstaltung verpasst? Hier haben wir die erste Ausgabe unseres XF citizen lab für Sie zusammengefasst. Schauen Sie doch mal rein!


Home-Office statt Workshops

Leider schränkt die momentane Corona-Krise auch unsere Vorhaben in Sachen Bürgerbeteiligung vorerst ein: Veranstaltungen wie Workshops oder Bürgerversammlungen sind momentan nicht möglich. Wir sind aber derweil natürlich nicht untätig und überlegen uns im Homeoffice neue Möglichkeiten und Wege, wie wir auch ohne Präsenzveranstaltungen das XF citizen lab weiterführen können. Bleiben Sie gespannt!

 

Bei Fragen oder Anregungen, sind wir natürlich auch weiterhin für Sie per Mail erreichbar!


Erstes XF citizen lab am 5. März im Club Voltaire

Sie sind neugierig geworden? Und Sie haben Lust gemeinsam mit uns neue Ideen zu erarbeiten?

Dann kommen Sie doch zur Auftaktveranstaltung des XF citizen lab am 5. März im Club Voltaire, Haaggasse 26b, 72070 Tübingen.