Die Stadtverwaltung hat am 14.08. von PolitAktiv weitergeleitete Fragen aus dem Forum beantwort. Die Antworten finden sich unter Ergebnisse: Fragen an die Stadt.

Aktuelle Planungen

 

Europaplatz: Der 5. Runde Tisch hat am 11.09. auf Basis der fertigen Machbarkeitsszenarien Kriterien für die weitere städtebauliche Planung am Europaplatz entwickelt. Nach einem Abgleich mit dem Runden Tisch zum Zentralen Omnibusbahnhof soll ein städtebaulicher Wettbewerb ausgeschrieben oder ein Auftrag an mehrere Architekturbüros vergeben werden.

Zinserdreieck: Der Gemeinderat hat den vom 6. Runden Tisch empfohlenen Vorentwurf zur Gestaltung der Straßenbeläge am Zinserdreieck beschlossen, allerdings ohne die vorgeschlagenen fünfeckigen Pflastersteine, die im Vergleich mit rechteckigen Pflastersteinen problematischer sein dürften. Auf Basis dieses Hinweises [...]

Altstadt: Der 7. Runde Tisch am 07.11..2012 hat sich auf Basis der Machbarkeitsszenarien für die Bebauung am Europaplatz für ein bis zwei große Einzelhändler aus den Bereichen Textil, Elektro und Möbel ausgesprochen. Der Vorschlag der Verwaltung, die Fußgängerzone in der Altstadt [...]

Forenbeiträge

 

Re: Gesamtverkehrsplan von Manfred Ratzke: "1. Eine Vision Mühlstraßen-/Eberhardtsbrückensperrung ist solange nicht akzeptabel, solange andere Stadtteile darunter leiden.
2. Die Fahrzeugfrequenz auf der Neckarbrücke (nach einer Sperrung), insbesondere durch den ÖPNV ist für die Aufenthaltsqualität immer noch zu hoch für [...]"

 

Diskussionsergebnisse

 

Vorschlag: Ein Fußweg vom Bahnhof direkt über die Sichtachse zur Altstadt; beinhaltet einen neu zu bauenden Steg

Vorschlag: Hinweistafel am Bahnhof und ein Einkaufsführer-Faltblatt für Besucher

Frage an die Stadt: Parkplatzkonzeption Südliches Stadtzentrum?

Projekt TÜ Südliches Stadtzentrum

In Tübingen soll der südliche Bereich des Stadtzentrum aufgewertet werden:

- Der Busbahnhof soll so umgebaut werden, dass weniger Fläche verbraucht wird. Ein Teil der freigewordenen Fläche soll zur Gewerbebebauung freigegeben werden.
- Das Einbahnstraßensystem am Zinserdreieck soll aufgelöst werden.
- Die Bauruine Foyer wird abgerissen, an ihrer Stelle sollen an der Friedrichstraße ein Hotel und an der Steinlach Gebäude mit privaten Wohnflächen entstehen.
- Altstadt und südliches Stadtzentrum sollen besser miteinander verbunden werden.
- Vorläufig nicht mehr im Gespräch ist eine Sperrung der Mühlstraße oder der Eberhardsbrücke für Pkw.

Detailliertere Informationen zur Planung finden Sie auf den oben verlinkten Seiten aus dem Bereich "Pläne der Stadt".

Die Stadt stellte den aktuellen Stand am 09.10.2012 in einer Informationsverstaltung dar.