Quartiersübergreifende Bürgerbeteiligung

Auftaktveranstaltung "Bürgerbeteiligung Bismarckstraße im Stuttgarter Westen"

150 Bürger aller Generationen waren am 6. Mai 2014 ins Bürgerzentrum West geströmt, um zu erfahren, was in den nächsten Jahren zum Thema Stadtteilsanierung geplant ist und wie sie ihre eigenen Vorschläge und Anliegen in den Prozess einbringen können. Eingeladen hatten die Stadt Stuttgart und das Forum Lebendiger Westen. 

Das Sanierungsgebiet zwischen Bismarckplatz und Johannesstraße soll schöner und lebenswerter werden, darin herrschte Einigkeit unter den Anwesenden. Im Rahmen eines World Cafés wurden erste Gedanken und Ideen gesammelt. Mindestens genauso wichtig war allerdings die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Hier geht es zur Fotogalerie

Presseartikel zur Veranstaltung

Auch in der Presse wurde über die Veranstaltung berichtet. 

 Materialien zur Veranstaltung

Die Auftaktveranstaltung und die dort geäußerten Ideen wurde ausführlich dokumentiert. 

Portlets können nun hier hinzugefügt werden! (Dieser Schriftzug verschwindet in der mobilen Ansicht)

Aktuelles

25.11.2017: Platzgespräch im November

Das nächste Platzgespräch findet am Samstag, 25.11.2017 um 16 Uhr im westQuartier am Bismarckplatz statt. Wir laden Sie hiermit herzlich dazu ein.

Nicht die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit im Forum Lebendiger Westen, sondern die Stadtverwaltung Stuttgart ist dieses Mal Veranstalter des Platzgesprächs. Das  Thema des Platzgesprächs wird der Entwurf zur Neugestaltung des Bismarckplatzes sein. Eine aus Vertretern des Gemeinderats, der Verwaltung, Fachleuten und Bürgern besetzte Jury hatte im Frühjahr den Entwurf des Büros ISA- Internationales Stadtbauatelier aus Stuttgart mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der Entwurf wird seither im „Westen" zwischen Befürwortern und Kritikern lebhaft diskutiert und unterschiedlich bewertet.

Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung und der Entwurfsverfasser Philipp Dechow vom Büro ISA den werden den Siegerentwurf aus dem Wettbewerb ausführlich erläutern und aufzeigen, wo es im Rahmen des Konzepts noch Spielräume und wo es Grenzen für die weitere Bürgerbeteiligung gibt.
Reinhard Möhrle, Bezirksvorsteher Stuttgart West, wird an der Veranstaltung ebenfalls teilnehmen und die Sicht des Bezirks zur Planung und zum Verfahren einbringen.
Die Moderation erfolgt durch Ute Kinn vom Büro GRiPS, modulare Stadtteilassistenz für das Sanierungsgebiet.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 


21.11.2017: Plakatausstellung „Studentische Ansätze integrierter Stadterneuerung für den Stuttgarter Westen“

Der Bezirksbeirat West und die Hochschule für Technik Stuttgart laden Sie recht herzlich ein zur Eröffnung der Plakatausstellung „Studentische Ansätze integrierter Stadterneuerung für den Stuttgarter Westen".

  • Wann? Dienstag, 21.11.2017
  • Wo? Bürgerzentrum West, Bebelstraße 22, 70193 Stuttgart (Foyer, 1. OG)

Mehr dazu erfahren Sie hier!