Presseschau

Hier finden Sie sowohl Beiträge aus der lokalen und regionalen Presse über den Beteiligungsprozess Stuttgarter Westen, als auch Pressemitteilungen, die vom Forum Lebendiger Westen verfasst wurden.

Sie vermissen einen Artikel? Schicken Sie einfach einen Link per Mail an die Moderatoren. Wir bemühen uns, alles aufzuführen, soweit zugänglich und rechtlich möglich. Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!

Beiträge aus der Presse

Der Baubürgermeister Peter Pätzold hat am Samstag bei den Platzgesprächen im West-Quartier über den Rahmenplan Talgrund West gesprochen. (Stuttgarter Nachrichten, 26.02.2018)

Der Baubürgermeister Peter Pätzold hat am Samstag bei den Platzgesprächen im West-Quartier über den Rahmenplan Talgrund West gesprochen. (Stuttgarter Zeitung, 26.02.18)

Der Generalplan steht, jetzt geht es bei der Neugestaltung des Bismarckplatzes im Stuttgarter Westen nur noch um die Details. Philipp Dechow hat den Entwurf seines Büros erläutert. Und es soll sogar einen Verkehrsversuch geben. (Stuttgarter Zeitung, 26.11.17)

Deutsche und polnische Studenten zeigen ihre Konzepte für den Westen. (Stuttgarter Nachrichten, 24.11.17)

Beim Platzgespräch im West-Quartier präsentiert der Schriftsteller und Künstler Heinrich Steinfest eine literarische Hommage an den Bezirk. (Stuttgarter Nachrichten, 22.10.17)


Pressemitteilungen

Bürgermeister Pätzold stellt Ergebnis der Mehrfachbeauftragung zur Neugestaltung des Bismarckplatzes vor (stuttgart.de, 24.03.2017)

Bürgerbeteiligung zur Entstehung von Freiflächen und Umgestaltung vorhandener Flächen auf dem Olga-Areal - 4 Veranstaltungen von Oktober 2016 bis März 2017 (suttgart.de, 17.10.2016)

Bericht zur Beteiligung Bismarckplatz, Thema Verkehr, 24.04.15

Ankündigung Bürgerversammlung zum Park am Gesundheitsamt, 28.11.14

— 5 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 5 von 7 Ergebnissen.

Portlets können nun hier hinzugefügt werden! (Dieser Schriftzug verschwindet in der mobilen Ansicht)

Aktuelles

Neues Platzgespräch im Westen

Am Bismarckplatz soll im Vorfeld des geplanten Umbaus eine temporäre Verkehrsberuhigung experimentell getestet werden. Über den Stand der Dinge  berichtet Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung. Thomas Becker stellt den „Freies Lastenrad e.V." mit Inhalten, Ideen und Zielen vor. Danach gibt es eine offene Runde und Ideensammlung zum Thema „Besser Fahrradfahren im Westen".


26.02.18: Platzgespräch

Ein neues Platzgespräch steht an! Am 24. Februar 2018 treffen wir uns im westQuartier am Bismarckplatz unter dem Motto "Was gibt es Neues im Stuttgarter Westen?". Unser Baubürgermeister Peter Pätzold referiert u.a. über die weitere bauliche Entwicklung von Stuttgart-West. Los geht es um 16:00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!


20.01.18: Platzgespräch

Einladung zum nächsten Platzgespräch am Samstag, 20.01.2018 im westQartier am Bismarckplatz. Wir freuen uns auf ihr Erscheinen und die gemeinsamen Planungen für den Stuttgarter Westen 2018.


05.12.2017: Neugestaltung Spielplatz

Die ganze Elisabethenanlage wird umgestaltet. An der Planung haben sich schon viele Menschen beteiligt. Jetzt geht es speziell um den Spielplatz - Kinder und Eltern sind gefragt.

Auf der Veranstaltung wird Landschaftsarchitektin Christiane Schwarz den Vorentwurf für den Spielplatzbereich vorstellen, Anregungen aufnehmen und Ihre Fragen beantworten.

Alle sind herzlich eingeladen - die Veranstaltung ist kostenlos. Treffpunkt ist der Spielplatz!


25.11.2017: Platzgespräch im November

Das nächste Platzgespräch findet am Samstag, 25.11.2017 um 16 Uhr im westQuartier am Bismarckplatz statt. Wir laden Sie hiermit herzlich dazu ein.

Nicht die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit im Forum Lebendiger Westen, sondern die Stadtverwaltung Stuttgart ist dieses Mal Veranstalter des Platzgesprächs. Das  Thema des Platzgesprächs wird der Entwurf zur Neugestaltung des Bismarckplatzes sein. Eine aus Vertretern des Gemeinderats, der Verwaltung, Fachleuten und Bürgern besetzte Jury hatte im Frühjahr den Entwurf des Büros ISA- Internationales Stadtbauatelier aus Stuttgart mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der Entwurf wird seither im „Westen" zwischen Befürwortern und Kritikern lebhaft diskutiert und unterschiedlich bewertet.

Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung und der Entwurfsverfasser Philipp Dechow vom Büro ISA den werden den Siegerentwurf aus dem Wettbewerb ausführlich erläutern und aufzeigen, wo es im Rahmen des Konzepts noch Spielräume und wo es Grenzen für die weitere Bürgerbeteiligung gibt.
Reinhard Möhrle, Bezirksvorsteher Stuttgart West, wird an der Veranstaltung ebenfalls teilnehmen und die Sicht des Bezirks zur Planung und zum Verfahren einbringen.
Die Moderation erfolgt durch Ute Kinn vom Büro GRiPS, modulare Stadtteilassistenz für das Sanierungsgebiet.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.