Die Pinnwand: Ideen formulieren, Fragen stellen, Anliegen einbringen.

Sie haben Ideen und Anregungen oder Fragen zum Beteiligungsprozess? An der Pinnwand ist Platz für Ihre Beiträge.

Um einen Beitrag zu verfassen, brauchen Sie sich nicht zu registrieren oder anzumelden, sondern lediglich Ihre Ideen, Kritikpunkte oder Denkanstöße in das Formular einzutragen und abzusenden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt. 

Übrigens: Zusätzlich zur Mitmachmöglichkeit an der Pinnwand sammeln wir immer wieder auch Ideen im Rahmen von Aktionen. Schauen Sie doch mal rein!

Pazifistisches Café - make coffee, not war! Meine Idee ist ein Café, das den Raum bietet, über ein friedliches Zusammenleben nachzudenken und gemeinsam zu diskutieren. Es können Veranstaltungen mit friedenspolitischen Hintergrund stattfinden, auch eine kleine Bibliothek mit friedenswissenschaftlicher Literatur ist denkbar. Und der Kaffee soll natürlich fairtrade sein und aus friedlicher Produktion stammen. (Lotta) #waffelnstattwaffen

Für ein Café fände ich internationale Snacks mit kleinen Fähnchen, z.B. "Baklava aus der Türkei", "Milktart aus Südafrika", "Brigadeiros aus Brasilien" interessant. Wäre auch eine coole Kooperation mit Zuwanderern. (Oli)

Ich fände einen chinesischen Garten cool, beim Hauptbahnhof gibt's ja auch einen. Der ist ziemlich klein, aber trotzdem eben wunderschön! Und wenn man dann im Bach / Seechen noch planschen könnte, oder zumindest die Füße reinhalten, wäre es perfekt :)
Katzencafé und Brunnen hören sich aber auch sehr gut an. (Oli)

Ich würde mich sehr über ein Katzen-Café freuen. In Japan hat der Trend begonnen und der schwappt langsam nach Europa rüber. Ich liebe Katzen, aber kann in meinem Wohnheim keine halten. Da ist so ein Katzen-Café schon was feines. Also da sind halt Katzen, die man dann streicheln kann. (Lisa N.)

Ich finde die begehbare Brunnenidee super - nehmt Euch ein Beispiel an Basel. Sobald es heiß wird, baden dort alle in öffentlichen Brunnen. Und in Stuttgart ist es sehr heiß im Sommer. (Lea)
Wie wäre es mit einem "Café der Generationen und Kulturen" auf dem Bismarckplatz? Dieses könnte auch für Vereine oder Familienfeiern genutzt werden oder auch für Koch- und Backveranstaltungen für Jedermann. 
Eine tolle Idee ist, ein Literaturcafé dort an einem Tag der Woche zu veranstalten, in dem z.B. schreibende Bürger und Jugendliche ihre Texte vorstellen oder auch Autoren aus der Umgebung gelesen werden. (Suse)
Cafés gibt es bereits genug gute und neue in unmittelbarer Nähe. Ich wäre mehr für kostenlosen Spaß und Erholung - zum Beispiel mit einem großen begehbaren Brunnen. Denn wenn wir uns umschauen, gibt es wenig Möglichkeiten, heiße Sommertage mit einer Abkühlung zu genießen. Das geht nur in umliegenden, teuren und überfüllten Freibädern. Ein begehbarer Brunnen wäre ein echter Zugewinn für alle. (D. Mandaglio)
Ich fände ein nachhaltiges Café schon gut. Es gibt in Stuttgart zwar eine recht große Szene für Biogastronomie, aber leider nur recht wenige Möglichkeiten, tatsächlich nachhaltig und fair auszugehen. Vielleicht wäre gerade der Stuttgarter Westen durch seine Nähe zum Schüttgut-Markt ein guter Platz.

Hallo,
wir haben momentan 3 - 4 Cafés in unmittelbarer Nähe zum Bismarckplatz. 3 weitere Cafés sollen 2018 auf dem Olga-Areal entstehen. Dann sind es 6 - 7. 
Brauchen wir wirklich noch ein 8.-es?

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 12 Ergebnissen.
Ihre Idee ist gefragt

Hier können Sie auch OHNE Registrierung Ihre Ideen, Anliegen und Vorschläge kundtun. Bitte beachten Sie, dass der Beitrag nicht sofort nach dem Abschicken erscheint, sondern zeitnah vom Moderator veröffentlicht wird.

Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.

Netiquette

Es ist unser Ziel, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am Dialog beteiligen und ihre Ideen und Anliegen in die zukünftige Entwicklung ihrer Kommune einbringen. Emotionen bleiben dabei...

Eintrag komplett anzeigen

Portlets können nun hier hinzugefügt werden! (Dieser Schriftzug verschwindet in der mobilen Ansicht)

Aktuelles

25.11.2017: Platzgespräch im November

Das nächste Platzgespräch findet am Samstag, 25.11.2017 um 16 Uhr im westQuartier am Bismarckplatz statt. Wir laden Sie hiermit herzlich dazu ein.

Nicht die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit im Forum Lebendiger Westen, sondern die Stadtverwaltung Stuttgart ist dieses Mal Veranstalter des Platzgesprächs. Das  Thema des Platzgesprächs wird der Entwurf zur Neugestaltung des Bismarckplatzes sein. Eine aus Vertretern des Gemeinderats, der Verwaltung, Fachleuten und Bürgern besetzte Jury hatte im Frühjahr den Entwurf des Büros ISA- Internationales Stadtbauatelier aus Stuttgart mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Der Entwurf wird seither im „Westen" zwischen Befürwortern und Kritikern lebhaft diskutiert und unterschiedlich bewertet.

Martin Holch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung und der Entwurfsverfasser Philipp Dechow vom Büro ISA den werden den Siegerentwurf aus dem Wettbewerb ausführlich erläutern und aufzeigen, wo es im Rahmen des Konzepts noch Spielräume und wo es Grenzen für die weitere Bürgerbeteiligung gibt.
Reinhard Möhrle, Bezirksvorsteher Stuttgart West, wird an der Veranstaltung ebenfalls teilnehmen und die Sicht des Bezirks zur Planung und zum Verfahren einbringen.
Die Moderation erfolgt durch Ute Kinn vom Büro GRiPS, modulare Stadtteilassistenz für das Sanierungsgebiet.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 


21.11.2017: Plakatausstellung „Studentische Ansätze integrierter Stadterneuerung für den Stuttgarter Westen“

Der Bezirksbeirat West und die Hochschule für Technik Stuttgart laden Sie recht herzlich ein zur Eröffnung der Plakatausstellung „Studentische Ansätze integrierter Stadterneuerung für den Stuttgarter Westen".

  • Wann? Dienstag, 21.11.2017
  • Wo? Bürgerzentrum West, Bebelstraße 22, 70193 Stuttgart (Foyer, 1. OG)

Mehr dazu erfahren Sie hier!