Auftaktveranstaltung zur Stadtkonzeption Heilbronn 2030

am 13. Juli 2015 von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr in der "Harmonie"

Und wie sieht Ihre Vision für Heilbronn aus?

Montag, 13. Juli 2015: Die Stadtkonzeption 2030 beginnt. Die Bürger füllten das Kongress- und Konzertzentrum Harmonie zahlreich und brachten erste Ideen für das Heilbronn der Zukunft mit.

Bürgerbeteiligung in großer Dimension: Eine ganze Stadt schaut gemeinsam in die Zukunft und will sich weiterentwickeln. Die rund 120.000 Heilbronnerinnen und Heilbronner sind eingeladen, in den kommenden Monaten Antworten zu suchen auf die große Frage: Wie sieht unsere Stadt im Jahr 2030 aus? Und was macht uns eigentlich aus?


Schon der Auftakt stieß auf reges Interesse: ca. 400 Bürger aus allen Bevölkerungsgruppen füllten die Harmonie in der Innenstadt. Mehrere Vorträge erklärten, warum Heilbronn in die Zukunft schaut, wie der Prozess der Bürgerbeteiligung ablaufen soll und welche Fragen die Stadt an die Bürger richtet. Die Stadt der Zukunft  – in Heilbronn wird sie nun entworfen:

  • Wie soll das Straßennetz der Zukunft aussehen? Welche Bedürfnisse haben die Einwohner momentan und welche Veränderungen werden durch die älter werdende Gesellschaft erforderlich? Und welche Voraussetzungen wünscht sich die Wirtschaft?

  • Die steigende Anzahl von Wohnungssuchenden, die vor allem kleine Wohnungen nachfragen und der demographische Wandel, der die Anforderungen an den Wohnungsmarkt stark verändert. Wie kann der Wohnungsbestand an diesen Wandel angepasst werden? Welche Bedürfnisse gibt es in der Bürgerschaft?

  • Flüchtlinge, Zuwanderer und Menschen mit Behinderung: Nicht nur im Bildungsbereich steht Heilbronn vor vielen Herausforderungen. Integration und Inklusion können aber nur gemeinsam mit der Bürgerschaft gelingen. Wie kann man Bildungsangebote ausbauen? Wo fehlen Förderungen?

Das sind nur einige Fragen: Insgesamt hat die Stadt sieben unterschiedliche Handlungsfelder aufgestellt, die alle kommunalen Bereiche umfassen. Im Herbst (Oktober / November) werden in Werkstätten zu jedem Handlungsfeld engagierte Bürger Ideen entwickeln, Strategien ausarbeiten und die Stadt der Zukunft entwerfen.

Neben Fragen der Stadtentwicklung wurde auf der Auftaktveranstaltung aber auch ein zweites Vorhaben beworben: Die Marke Heilbronn soll geschärft werden. Was macht Heilbronn eigentlich aus? Warum sollte eine Familie nach Heilbronn ziehen, warum sich ein Investor in Heilbronn ansiedeln?

Ziel der Stadtkonzeption ist es, mit langfristigen Leitlinien und Strategien ein tragfähiges Zukunftsmodell für Heilbronn aufzuzeigen. Also Orientierung zu schaffen, in welche Richtung sich Heilbronn entwickeln soll. Dazu werden gezielte Maßnahmen entwickelt, um konkret Dinge anzustoßen oder zu verändern. Mit der Schärfung der Stadtmarke Heilbronn unterstützt man ganz nebenbei auch die Identifikation der Einwohner mit ihrer Heimatstadt – die sie dann selbstbewusst in die Welt hinaustragen.

Mit beiden Prozessen wurde bereits auf der Auftaktveranstaltung begonnen. Nach den Vorträgen konnten sich die Bürger direkt mit den Verantwortlichen jedes einzelnen Themenfeldes unterhalten: Rege Diskussionen, Nachfragen, aber auch die ersten Ideen und Anregungen wurden auf großen Pinnwänden gesammelt.

Bei dieser Sammlung wird es aber nicht bleiben. Schon auf der Auftaktveranstaltung konnten sich Bürger für die einzelnen Themenwerkstätten anmelden. Dort können Sie Ihre Ideen diskutieren und sich intensiv mit weiteren Themen auseinandersetzen. Daneben kann sich jeder im Internet einbringen – mit einer kleinen Idee oder im Rahmen einer großen Diskussion.

Zur Teilnahme an einer Themenwerkstatt im Herbst melden Sie sich bitte hier an.

Neben der Diskussion wird sich im Netz aber auch eine große Bandbreite an Informationen finden: Von weiterführenden Materialien für jedes Themenfeld bis hin zu Presseartikeln zur Stadtkonzeption. Auch die Themenwerkstätten werden über ihre Arbeit aktuell informieren.

Viele Stimmen, Bilder von den gesammelten Vorschlägen und Eindrücke von der Auftaktveranstaltung finden Sie bereits jetzt auf dieser Seite. Wir laden Sie herzlich ein, sich einmal durchzuklicken – und dann mitzumachen. Denn Sie entwickeln das Heilbronn der Zukunft mit: Durch ihre Ideen, ihre Visionen, ihre konkreten Vorschläge – aber auch durch ihre Kritik.

Bericht: Sascha Blättermann
Video: Stadt Heilbronn
Fotos: Weeber+Partner

Weitere Informationen:

Bürgerstimmen aus der Auftaktveranstaltung

Nach der Vorstellung des Zeitplans und der einzelnen Schritte für die Stadtkonzeption standen die Verantwortlichen für die Themenfelder den Bürgern anderthalb Stunden Rede und Antwort und fassten erste Anregungen zusammen. Hier finden Sie Zusammenfassungen all dieser Bürgeraussagen:

Die Mitarbeiter von Polit@ktiv haben auf der Auftaktveranstaltung Interviews geführt sowie Bürger angesprochen und um Äußerungen zu Themen gebeten, die ihnen am Herzen liegen:

Interview: "Ich bin echt stolz" - Yasemin Özbek

Frau Özbek, Sie haben gerade ganz rege diskutiert am Stand „Leben in Heilbronn". Warum sind Sie heute Abend hier? Ich lebe in Heilbronn, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Mich...

Interview: "Kunst und Kultur sind besonders wichtig" - Jacqueline von Houwald

Frau von Houwald, warum sind Sie heute hier? Es interessiert mich, was in Heilbronn in den nächsten Jahrzehnten passieren wird. Sie sind gerade als Erstes an die Themenwand „Heilbronn...

Innenstadt, Verkehrsanbindung und Lob für Bürgerbeteiligung - anonym

Heilbronn wird sehr stark mit seinem Stadtkern identifiziert. Potentiellen Besuchern fehlt da oft ein klarer Grund, weswegen sie da hinfahren wollen. Ich hielte es für sinnvoll, die...

Inklusion fördern - Hartmut Seitz-Bay

Ich bin in der Behindertenhilfe aktiv und würde mir daher wünschen, das Thema Inklusion in der Stadtkonzeption prominenter vertreten zu sehen. Es passiert dort ja auch viel in positiver Hinsicht....

Kreativität anregen, Stärken betonen - Karl-Adolf Herzog

Wie kann man für die Stadtentwicklung Kreativität und Tatkraft wie eine Art "positiven Bazillus" unter den Bürgern Heilbronns verbreiten? Vor allem sollte man sich bei Ideen nicht davon leiten...

Attraktivität für Radfahrer - Gila Seewi

In der Stadt generell, nicht nur an der Harmonie, fehlen gute Abstellplätze für Fahrräder. Es gibt nur wenige, an denen man sein Fahrrad gut anschließen kann, bewachte Stellplätze schon gar nicht....

Fahrradständer an öffentlichen Gebäuden - Ulrike Morschhäuser

An öffentlichen Gebäuden gibt es oft wenig bis keine Fahrradständer oder sie sind nicht offensichtlich angebracht. Die Harmonie ist nur ein Beispiel dafür.

Einbindung von Menschen ohne Internet - anonym

Wie könnte man Menschen ohne Internet besser erreichen? Sie haben nur die Workshops als Möglichkeit zur Teilnahme. Meines Erachtens sollte man das bei der Zuteilung der Plätze für die Workshops...

Verkehrssteuerung und ÖPNV - anonym

In Heilbronn fehlt es an Verkehrssteuerung. Dadurch ist z.B. die Fahrzeitgestaltung bei den Bussen schlecht, sie müssen oft an Ampeln stehen. Der Verkehrsfluss leidet ganz allgemein darunter. ...

ÖPNV und Ampeln - Harry Jordan

Heilbronn ist die "Stadt der 1.000 Ampeln". Es gibt praktisch keine grüne Welle zwischen den Ampeln, nicht einmal für Busse. Ich habe mir die Mühe gemacht, in Bussen mitzufahren und mitzustoppen:...

Portlets können nun hier hinzugefügt werden! (Dieser Schriftzug verschwindet in der mobilen Ansicht)

Neues aus Heilbronn

Alle Themenfelder, alle Argumente, Bilder der Abschlussveranstaltung und bis in die kleinste Werkstatt recherchierbar: Der Abschluss der ‪‎Bürgerbeteiligung‬ Stadtkonzeption ‪Heilbronn‬ 2030

 

Die Präsentationsveranstaltung zur Stadtkonzeption Heilbronn 2030 und der Marke Heilbronn findet am 4. Juli 2017 im Rathaus statt.


Die Abschlussveranstaltung zur Bürgerbeteiligung fand am 2. März in der Harmonie statt. Hier finden Sie die Einladung und einen Überblick über das Programm. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.


Die Ergebnisse aller November-Termine der Werkstätten sind jetzt online!


Die Ergebnisse aller Oktober-Termine der Werkstätten sind online.


Die Lokale Agenda 21 Heilbronn hat die Ergebnisse vom "Tag des Klimaschutzes" veröffentlicht.


Die Lokale Agenda 21 Heilbronn hat Ergebnisse und Konzepte zum Thema Mobilität veröffentlicht.