Kernaussagen

Je mehr Beiträge eingehen, umso schneller verliert man die Übersicht, welche Themen bereits angesprochen und welche Argumente bereits eingebracht wurden. 

Deshalb werden wir in regelmäßigen Abständen die Kernaussagen aus Ihren Beiträgen extrahieren und auf dieser Seite zusammenstellen. Auf diese Weise erhalten Sie einen Überblick über die bereits eingebrachten Ideen, Anliegen und Argumente. Manche Beiträge enthalten viele Aussagen, manche Aussagen finden sich widerum in mehreren Beiträgen.

Natürlich bleiben auch nach der Extraktion alle Beiträge an Ort und Stelle erhalten.

Wir haben die Kernaussagen für Sie in zwei Kategorien geordnet, um ausreichend Übersichtlichkeit zu gewährleisten. In der Kategorie "Stärken/Schwächen" sind alle Aussagen gesammelt, die sich direkt auf Erfahrungen mit der momentan laufenden Testphase beziehen. Unter der Kategorie "Anregungen" finden Sie alle Ideen und Aussagen, die über die konkrete Evaluation der Testphase hinausgehen.

Stärken und Schwächen des Verkehrskonzeptes

Schwächen

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Schwäche: Autoverkehr wird durch Konzept bevorzugt --> Besser: Vorrang für Schwächere (Kinder, Senioren, Kranke, Familien) sowie kleinere und umweltfreundlichere Fahrzeuge

Quellen: Josef Hofmann Linda Rüger und Familie Sternenweg Anonym

Schwäche: Konzept ist mutlos und bürokratisch

Quellen: Josef Hofmann

Stärken

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Stärke: Testlauf im Allgemeinen positiv zu bewerten

Quellen: Theresa Bozenhardt

Anregungen zum Verkehrskonzept

Geordnet nach Themenfeldern

Parkraum

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Verkehrsberuhigung & Verkehrsvermeidung

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Geschwindigkeitsbegrenzung

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Fußgänger & Radfahrer

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Aufenthaltsqualität

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Sonstiges

Inhalte mit dem Schlagwort konzept times .

Begriff "Verkehrskonzept" durch "Mobilitätskonzept" ersetzen, da ganzheitlicher.

Quellen: Sternenweg

Ausweitung des Konzeptes auf Mühlbachstraße & Ulrich-Haid-Straße

Quellen: Sonja Angele

Gesellschaftliche Entwicklungen bei Neugestaltung stärker beachten (u.a. demographischer Wandel)

Quellen: Josef Hofmann