Ihr Beitrag für den Bürgerdialog Rathausareal

Die Stadt Heidenheim möchte im Rahmen von Planungs- und Sanierungsarbeiten im Quartier um das Heidenheimer Rathaus den öffentlichen Raum im Umfeld des Rathauses aufwerten. Im Zuge des Vorhabens soll die Aufenthaltsqualität gestärkt und die Stadtqualität gesteigert werden. Dabei legt die Stadt großen Wert auf die Einbindung der Bürgerschaft. Ihre Expertise soll in die Auslobung zum städtebaulichen Wettbewerb einfließen.

Sie möchten eine Idee, ein Anliegen, einen Vorschlag oder eine Frage zur Sanierung des Rathausareals in Heidenheim einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür. Folgende Fragen können als Orientierungshilfe dienen.

 Was ist Ihnen bei der Gestaltung besonders wichtig? (Stichworte: Grün/Wasser, Fußgänger/Radfahrer, Beleuchtung und Beläge, Aufenthalt und Begegnungsmöglichkeiten, Markt/Feste)

 Was gefällt Ihnen derzeit am Areal rund um das Rathaus, was eher nicht?

 Welche Funktionen kann oder sollte das Areal aus Ihrer Sicht erfüllen?

Um einen Beitrag zu verfassen, können Sie Ihren Beitrag direkt in das Formular eintragen und absenden. Sie brauchen sich dazu nicht zu registrieren oder anzumelden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt.

Es ist dabei Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym wählen. Ihre Mailadresse wird zur Kontaktaufnahme bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

 

Achtung: Seit 31. Dezember 2020 ist die Beteiligung rund um den "Bürgerdialog Rathausareal" abgeschlossen - es können daher keine Beiträge mehr eingebracht werden. Trotzdem können Sie sich auf dieser Seite natürlich noch über den Prozess informieren - die Beiträge und Informationen bleiben erhalten und werden regelmäßig aktualisiert!

Beiträge

angle-left Grün/Wasser/Bewegung/Leerstand/Gastronomie: Mehr Grün und Wasser, Sitzgelegenheiten, Verkehrsberuhigung, Biergarten, Seilbahn und Steuer auf Leerstände

Die Gestaltung eines Korridors mit viel Grün und Parkcharakter vom Brenzufer zum Schlossberg. Evtl. mit kleinen wasserführenden Kanälen wie in Lauingen oder Freiburg. Weiter wären Spielgelegenheiten für Kinder und Plätze für Jugendliche und Erwachsene schön. Der Innenstadt Bereich sollte weiter verkehrsberuhigt werden, evtl. Tempo 30. Fahrradwege sollten weiter ausgebaut werden und sichere Abstellmöglichkeiten geschaffen werden.

Die Parkhäuser sollten eine kundenfreundlichere Preispolitik haben. Warum muss es Apcoa sein, die Stadtwerke wären hier aufgrund der neusten Erweiterungen ihrer Geschäftszweige genauso geeignet.

Ich befürworte zudem eine Seilbahn oder Schrägaufzug auf den Schlossberg. Auf dem Schlossberg, z.B. vor dem Schloss, wäre zudem ein Biergarten sehr attraktiv! I

m Zuge der Neugestaltung fände ich eine Steuer auf Leerstand in der Innenstadt, bei gleichzeitiger Steuererleichterung für Vermieter und Betreiber von Gastronomie, Kneipen und Kultur gut (keine Casinos oder Spielhallen). Weiter sollte nach m.M., als Bewohner der Innenstadt, die Beschränkungen durch die aktuelle Ruhezeitregelung wochenends gelockert werden.

 

Am Areal gefällt mir der Wochenmarkt. Das Neffareal, bzw. alles westlich der Pauluskirche und der neuen Stadtbibliothek gefällt mir hingegen nicht gut.

 

- Dr. Benjamin Abendroth

Sie besitzen nicht die erforderlichen Rollen, um auf dieses Portlet zuzugreifen.
Quelle Bilder/Icons siehe: Bildnachweis