Medientipps: Demokratie und Bürgerbeteiligung im Netz

Wir alle wissen das schier unendliche Medienangebot im digitalen Zeitalter zu schätzen. Auch zu den Themen Demokratie und Bürgerbeteiligung haben wir heute per Mausklick Zugang zu einer ...

WeiterlesenÜberMedientipps: Demokratie und Bürgerbeteiligung im Netz »

Made with Padlet
angle-left Unsere Linktipps rund um Bürgerbeteiligung im April

Immer wieder stoßen wir bei unserer Arbeit auf Links, Texte oder Interviews mit Menschen, die wir interessant finden. Mit unseren Linktipps rund um Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung wollen wir diese Anregungen an Sie weitergeben.

Hier sind unsere Linktipps für den Monat April.

Vorsicht mit besorgten Bürgern

Das sozialdemokratische Portal vorwärts bezieht Position und ordnet die Debatte um den Volksentscheid ein: "Wenn es um die lebendige Demokratie und mehr Teilhabe für die Bürger geht, gibt es also mehr Fragen als Antworten. Aber auch heute haben Bürger genügend Möglichkeiten, sich einzumischen und dabei auch Erfolgserlebnisse zu haben."

Schwierige Themen kommunizieren I

Das evangelische Magazin Chrismon war in Monheim und begleitete Daniel Zimmermann, den jüngsten Bürgermeister Deutschlands, bei seiner aktuellen Mediation: Eine Moschee in der Stadt. Schönes Stück über die Arbeit als Bürgermeister - und wie man bei einem schwierigen Thema kommuniziert.

Schwierige Themen kommunizieren II

Wie kommuniziert man eigentlich beim Thema Flüchtlinge als Journalistin? Wie geht man damit um, wenn einem der Hass ins Gesicht weht, weil man sich dem Thema offensiv auch in Social Media angenommen hat? Das Fernsehmagazin Quotenmeter.de hat mal bei Sandra Müller vom SWR nachgefragt – und erfahren, dass Müller ihre Kritiker zu Hause besucht.

Schwierige Themen kommunizieren III

Wie man schwierige Themen kommuniziert in der Kommune, war auch Thema beim Expertenforum Bürgerbeteiligung in Tübingen am 3. März. Das Forum für kommunale Vertreter fragte mit prominenter Besetzung und anhand vieler konkreter Beispiele nach Möglichkeiten und Herausforderungen der Kommunikation - und suchte Antworten nach der Frage, wo man eigentlich was wann kommunizieren sollte. Das Flüchtlingsprojekt von Sandra Müller und Katharina Thoms war übrigens auch dabei. Wir haben alle Vorträge, Fotos und einen großen Bericht von der Veranstaltung zusammengetragen. Schauen Sie mal, welche Antworten die Tagung gefunden hat!

Schwierige Themen kommunizieren IV

Wie bringt man verschiedene Parteien bei Bürgerbeteiligungsverfahren wieder miteinander ins Gespräch? Manchmal hilft da nur noch eine Mediation. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sich in einem ausführlichen Artikel ein paar Beispiele genauer angeschaut.

Social Media in der Kommune

Ein Bürgermeister berichtet über seinen Wahlkampf auf Facebook - und den Reaktionen bei einem Livechat mit seinen Bürgern.

Digitalisierung in der Stadtentwicklung

Wie kann Digitalisierung eigentlich die Stadtentwicklung voranbringen? Der Branchenverband Bitkom hat mal die Bürger in Städten gefragt - und sehr alltagsnahe Wünsche als Antwort bekommen. Lesen Sie doch mal, was den Menschen eingefallen ist!

Populismus in Europa

Was machen wir nur mit dem aufkeimenden Populismus in Europa und der Welt? Deutschlandradio Kultur hat beim Politikwissenschaftler Thomas Saretzki mal nachgefragt.

Populismus in Europa II

Demokratie in der Krise? Im Gegenteil: Skeptische Bürger und neue Parteien künden eher vom Gegenteil - meint ZEIT Online in einem ausführlichen Debattenbeitrag.

In eigener Sache: Rund um den Blautopf

In Blaubeuren ist gerade die zweite Phase der Bürgerbeteiligung um den Blautopf gestartet. Die Beteiligung sucht nach Ideen für das Blautopf-Areal, das in den kommenden Jahren umgestaltet werden soll. Die Südwestpresse berichtet aktuell über die Kontroverse um das Blautopf-Areal.

Wir wünschen Ihnen engagierten Lesegenuss!

Bildnachweis: Fotolia.

Kontakt zum Autor aufnehmen